"Von der Muse geküsst"

Schauspieler - Seit 1984 auf der Bühne aktiv

Neben meinem Hauptberuf als Data-Manager stehe ich regelmäßig auf den "Brettern, die die Welt bedeuten". Begonnen hat diese Leidenschaft mit der 800-Jahrfeier meiner Heimatgemeinde Langenprozelten. Unter der den Fittichen der Schriftstellerin Anneliese Lussert entstand damals die Langenprozeltener Laienspielgruppe, die sich zunächst in der Kleinkunstbühne 'Spessartgrotte' ihrem Publikum präsentierte und schließlich die ersten Jahre der Gemündener Scherenburgfestspiele bestritt. In diesem Zeitraum wirkte ich auch an einem Hörspiel des Bayerischen Rundfunks mit, das ebenfalls aus der Feder von Anneliese Lussert stammte.

Dem Spessartgrotten-Ensemble gehörte ich rund 10 Jahre an, während ich ab 1990 parallel dazu bereits auf der Scherenburg aktiv war. Für die Gemündener Scherenburgfestspiele war ich insgesamt 20 Jahre lang aktiv. Dazwischen hatte ich 1993 die Gelegenheit, im SAT-1-Krimi "Der König" (mit Günther Strack) als Kleindarsteller mitzuwirken.

Im Sommer 2011 schloss ich mich der Lohrer Theatergruppe "Die Gaukler" an, die im Kulturkeller des Weinhauses Mehling regelmäßig auftritt.


Bühnenstücke und Rollen


LORIOTS DRAMATISCHE WERKE

(2017 - Die Gaukler)

Erich Pröhl, Herr Hoppenstedt, Erwin Lindemann,
Herr Müller-Lüdenscheidt, Herr Blömann, Herr Blümel, u.a.


GENUG IST NICHT GENUG

(2016 - Die Gaukler)

Geburtstagsjubilar und Unternehmer Erich


WER IST WER ?

(2015 - Die Gaukler)

Einbrecher Josef


DR. JEKYLL UND FRÄULEIN HYDE

(2014 - Die Gaukler)

Dr. Henry Jekyll


PERLICKE - PERLACKE

(2013 - Die Gaukler)

Archäologe Dr. Andre Messing


DENN SIE WISSEN NICHT WAS SIE ERBEN

(2012 - Die Gaukler)

Steueranwalt Dietrich Buschmeier


PAMELA UND PENNWORTHY

(2011 - Die Gaukler)

Kinderbuch-Verleger Harry Sergant


DER ZERBROCHENE KRUG

(2010 - Scherenburgfestspiele)

Gerichtsrat Walter


AMADEUS

(2009 - Scherenburgfestspiele)

Kaiser Joseph II. von Österreich


DIE DREI VON DER TANKSTELLE

(2008 - Scherenburgfestspiele)

Konsul Kosmann


NATHAN DER WEISE

(2006 - Scherenburgfestspiele)

Sultan Saladin


FIGAROS HOCHZEIT

(2005 - Scherenburgfestspiele)

Graf Almaviva


ZUM WEISSEN RÖSSEL

(2004 - Scherenburgfestspiele)

Rechtsanwalt Dr. Siedler


DER NAME DER ROSE

(2003 - Scherenburgfestspiele)

Bruder Remigio da Varagine


DER FRÖHLICHE WEINBERG

(2002 - Scherenburgfestspiele)

Weinhändler Kuhfuß


EIN SOMMERNACHTSTRAUM

(2001 - Scherenburgfestspiele)

Niklaus Zettel


DER HAUPTMANN VON KÖPENICK

(2000 - Scherenburgfestspiele)

Bürgermeister von Köpenick
Jüdischer Krämer Krakauer


DON CAMILLO UND PEPONE

(1996 - Scherenburgfestspiele)

Don Camillo


DAS WIRTSHAUS IM SPESSART

(1995 - Scherenburgfestspiele)

Handwerksbursche Felix


DIE DREI MUSKETIERE

(1993 - Spessartgrotte)

Musketier Athos
Kaufmann Jacques Michel Bonacieur


DIENER ZWEIER HERREN

(1993 - Spessartgrotte)

Florindo Aretusi


DAS HAUS IN MONTEVIDEO

(1993 - Spessartgrotte)

Anwalt Ricardo Cortez


AUFSTAND DER GESPENSTER

(1993 - Scherenburgfestspiele)

Geist des Walther v. d. Vogelweide


DIE CHINESISCHE NACHTIGALL

(1992 - Spessartgrotte)

(Kindertheater)
Oberhofgeschichtenerzähler


MEIN FREUND HARVEY

(1992 - Spessartgrotte)

Pfleger Marvin Wilson


DIE SCHÖNE UND DAS TIER

(1991 - Spessartgrotte)

(Kindertheater)
Der Vater


EIN SPESSARTMÄRCHEN

(1991 - Scherenburgfestspiele)

Postillion
Kalif Storch


BARFUSS IM PARK

(1991 - Spessartgrotte)

Telefonmann Harry Pepper


PAUL UND DER EISBÄRKÖNIG

(1990 - Spessartgrotte)

(Kindertheater)
Eisbär und Erzähler


DAS SCHLÜSSELFRÄULEIN

(1990 - Scherenburgfestspiele)

Graf von Greifenklau


DER RAUB DER SABINERINNEN

(1990 - Spessartgrotte)

Emil Groß, genannt Sterneck


DIE PERLE ANNA

(1989 - Spessartgrotte)

Profiboxer Robert


DIV. HISTORIEN UND MUNDARTSTÜCKE

(1984 - 1989 Laienspielgruppe Langenprozelten)

Scharfrichter, Landsknechtsanführer,
Graf Eustach von Thüngen, u.a.



Chorsänger und Solist

Bald 40 Jahre Männerchor

Schon 1980 hat mich der damalige Vorsitzende des MGV Liederkranz Langenprozelten für den Chorgesang gewinnen können. Einige Jahre im 2. Tenor wechselte ich später in den 1. Tenor und konnte mich in dieser Stimmlage schließlich auch als Solist etablieren. Mein Vorzug gilt dabei geistlichen und klassischen Werken, was nicht heißen soll, dass ich für moderne Chorliteratur nichts übrig hätte.

Im Frühjahr 2008 nahm ich an einem Seminar des Sängerkreises Lohr teil und bekleide seit dem das Amt des stellvertretenden Chorleiters. Bei den wöchentlichen Chorproben bin ich für die Stimmbildung verantwortlich, dem von den Sängern recht unbeliebten Einsingen vor der Probe.

Ein unvergessenes Highlight in der MGV-Geschichte war ein geistliches Konzert gemeinsam mit IVAN REBROFF 1991 in der Langenprozeltener Pfarrkirche St. Wendelin.